23 Feb 2022

4 Unternehmen. 8 verschiedene Jobs. -> 27 Jahre. Als Mathematiker. @GENERALI.

Thomas J Heller from GOSP - Generali Operations Service Platform

😲 Was? Wirklich, meine Bewerbung ist verloren gegangen?  Innerhalb der Firma? Eine Eingangsbestätigung hatte ich erhalten, und dann –  nichts mehr. Vorsichtig frage ich nach einigen Wochen nochmal nach… ja, man könne sich erinnern… – meine Welt steht erstmal Kopf. 🙃

 

Nachdem ich nochmals alle Unterlegen vorbeigebracht hatte, ging alles recht schnell und mein erster Job als Versicherungsmathematiker  konnte beginnen. 👨🏻‍🎓

27 Jahre ist es her.

Deregulierung der Versicherungswirtschaft in den 1990er Jahren – das heißt neue Aufgaben für die aktuarielle Tarifkalkulation – das darf ich mit den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen “aus der Sparte” aufbauen und erstmals umsetzen. Die Aachener und Münchener Versicherung vertraut mir als frisch gebackenem Universitäts-Absolventen die Tarifkalkulation im Haftpflicht/Unfall Geschäft an. Nicht nur für Privatkunden – nein, auch für das gesamte Firmenkundengeschäft (SME sagt man heute). Sehr schön.

🧛🏼‍♂️ Daneben soll ich auch Prozesse erneuern – das heißt neue Aufgaben als Projektleiter  stehen an! Nach einer Ausbildung zum klassischen (IT-)Projektleiter war ich gewappnet, um auch Re-Organisation in verschiedenen Verwaltungsprozessen zu erarbeiten. Viele Kolleginnen und Kollegen unterstützen mich, aus ganz Deutschland. Wochenweise Aufenthalte in den Verwaltungsdirektionen – München, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt, Köln, … viele neue Eindrücke, viele schöne Erlebnisse. Und etwas Pionierarbeit: Online Schadenmeldung im Internet, das war neu. Im Hintergrund lief zwar alles auf das gute alte Fax – aber wir haben uns früh als moderner Versicherer gezeigt!

Sechs Jahre später – ich arbeite in der Personalabteilung!

🤹🏼‍♂️ Als Mathematiker? Ja – die AMB Generali Informatik Services überträgt mir Verantwortung für die Zahlen und das Zahlen im HR Bereich! Die IT-Bereiche der deutschen Versicherer im Generali Verbund werden in der “Informatik” zusammengezogen. Neue Aufgaben: ich baue dazu ein Personalcontrolling  auf. Später wird mir zusätzlich die Leitung der Vergütung  übertragen. Spannend – rund 100 Millionen EURO werden jährlich an Gehältern nach meiner Unterschrift ausgezahlt. 👨🏻‍💼

Während dieser Zeit bin ich einer der wenigen deutschen Teilnehmer der Generali Group School – eine Woche in Triest und knapp fünf Wochen in Mogliano – mit Besuchen in Venedig natürlich! Zum ersten Mal spüre ich wirklich die internationale Generali Gruppe als berufliche Heimat und meine Denkweise ändert sich stark – von lokal auf global.

Wieder sechs Jahre weiter – die AMB Generali Holding konzentriert die Steuerung der Nicht-Leben Produkte des Konzerns in einer neu zu gründenden Abteilung. Neue Aufgaben: ich darf den Aufbau des Produktcontrollings  leiten. Mit einem tollen kleinen Team bringen wir das zum Laufen. 👨🏼‍✈️

👨🏻‍🚀 Drei Jahre später arbeite ich als IT-Controller  wieder bei der Generali Deutschland Informatik Services. Kostenabrechnung an alle deutschen Generali Gesellschaften – inzwischen kenne ich mich gut in den Strukturen aus. Hier bin ich auch als Prozessmanager für IT-Financial Management aktiv. 🕵🏼‍♂️

Nach sieben Jahren wird an der Gründung der internationalen Generali Infrastructure Services gearbeitet. Neue Aufgaben: ich bin dabei. International Transfer Pricing – wieder eine neue Welt. Alles international. Alles in Englisch.

Jetzt sind die Meetings nicht nur in verschiedenen Städten, sondern in verschiedenen Ländern – Italien: Triest, Mogliano, Lucca – Österreich: Wien – Frankreich: Paris – Tschechien: Prag – Ungarn: Budapest – interkulturelles Arbeiten: die große Generali Familie wird spürbar – und doch ist es nur ein kleiner Ausschnitt.

Nach weiteren drei Jahren wechsle ich ins Project-Management. Wieder neue Aufgaben: als Project-Portfolio-Leader  begleite ich interne Projekte von der Idee bis zur Genehmigung. 👨🏻‍🚒

Wir heißen jetzt GOSP. Die Reise geht noch weiter…

Danke an alle Kolleginnen und Kollegen für diese Reise – und an meine Familie, die immer hinter mir steht um im Beruf neue Aufgaben zu bewältigen.

 

Ach ja – in meiner Freizeit spiele ich Badminton im Betriebssport. Aus Kollegen werden auch Freunde! 🏸

🏂🏻 Außerdem bin ich gerne auf dem Snowboard – das hat mit GENERALI erstmal nichts zu tun – aber auch da steht die Welt schonmal Kopf: siehe Foto…  🙃